fbpx
Forex CFD BrokerBroker

Ist Admiral Markets seriös?

0

Admiral Markets Forex/CFD Broker – Testbericht

Der Broker Admiral Markets versucht, auf dem wachsenden Markt des Online Tradings, seinen Platz zu sichern und eine möglichst große Anhängerschaft um sich zu scharen, die sich für eben diesen Broker entscheidet. Die wichtigsten Fragen bei der Beurteilung eines Brokers wollen wir im Check zu Admiral Markets beantworten und dabei am Ende durchleuchten können, ob es sich hier um einen durch und durch seriösen Anbieter handelt. Somit setzt sich unser Artikel einzig und allein mit dem benannten Broker auseinander und behandelt Grundlagen des Unternehmens, aber auch spezielle Fragen wie jene zur Ein- und Auszahlung und zum praktischen Trading bei diesem Broker.

Admiral Markets – Die Firma im Detail

Admiral Markets wurde im Jahr 2001 von Alexander Tsikhilov gegründet. Obwohl der Broker in der russischen Metropole St. Petersburg gegründet wurde, liegt der Firmensitz mittlerweile in der britischen Hauptstadt und Bankenmetropole London. Der Broker verfügt über insgesamt drei Niederlassungen, welche jeweils separat für sich reguliert sind.

Zunächst spezialisierte sich der Broker lediglich auf den Handel mit Forex und CFDs, jedoch haben die Kundinnen und Kunden seit dem Jahr 2018 auch die Möglichkeit, reale Aktien zu traden. Von dieser Möglichkeit machen viele Anlegerinnen und Anleger gebrauch, was dem Unternehmen ein erhöhtes Potenzial an Kundinnen und Kunden einbringen kann.

Die Erweiterung des Geschäftsfeldes ist für Broker in diesen umkämpften Zeiten auf dem Markt ein wichtiger Bestandteil des Positionskampfes. Mit seinen drei verschiedenen Kontomodellen und über 4000 CFDs, die getrauet werden können, bietet Admiral Markets Möglichkeiten, wie es nicht viele andere Unternehmen in diesem Bereich tun.

Regulierung und Lizenzierung von Admiral Markets

Der hier vorgestellte Broker wird insgesamt von zwei europäischen und einer australischen Finanzaufsichtsbehörde überwacht und hat somit eine Bindung, sich an die geltenden Maßstäbe und rechtlichen Bedingungen zu halten, welche von den europäischen Finanzaufsichtsbehörden angeordnet sind.

Für die Traderinnen und Trader ergibt sich daraus eine gewisse Sicherheit, die es ermöglicht, mit ruhigem Gewissen bei dem Broker zu investieren und Geschäfte abzuwickeln, ohne dabei eine Angst verspüren zu müssen, dass das Geld unseriös verwaltet oder gar veruntreut wird. Auch die Kundenrezensionen, die von Kundinnen und Kunden verfasst wurden und insbesondere in den einschlägigen Foren im World Wide Web zu finden sind, sprechen eine eindeutige Sprache und Berichte über Betrugsvorwürfe und ähnliche Themen finden sich über diesen Anbieter nicht.

Der Broker wird aktuell durch folgende Aufsichtsbehörden reguliert:

Die Übersicht durch welche Aufsichtsbehörden Admiral reguliert ist findet ihr auf der Website ganz unten, siehe folgendem Screenshot:

Admiral Markets Regulierung

Admiral Markets Regulierung

Der Broker unterliegt als europäischer Finanzdienstleister selbstverständlich der “Markets in Financial Instruments Directive” (MiFID II) welche für die Regulierung von Wertpapierdienstleistungen im gesamten europäischen Wirtschaftsraum zuständig ist.

Beim Broker eingezahlte Kundengelder werden selbstverständlich auf segregierten Konten aufbewahrt und wären im Falle einer Insolvenz geschützt. Darüber hinaus ist Admiral Markets Mitglied des Investor Compensation Fund (ICF) , wodurch Kundeneinlagen zusätzlich abgesichert werden. Die Absicherung je Kunden beträgt hierbei 20.000 Euro.

Es scheint eine Selbstverständlichkeit zu sein, dass sich Broker kontrollieren lassen und über alle gültigen Lizenzen verfügen, jedoch sollten Kundinnen und Kunden, die sich neu auf das Feld der Online Broker wagen, stets im Vorfeld prüfen, ob dies auch wirklich der Fall ist. Bei der Masse an Anbietern, welche mittlerweile den Markt überschwemmt, lohnt es sich dies vorher zu kontrollieren.

Kontomodelle bei Admiral Markets

Admiral Markets bietet fünf verschiede Kontomodelle an, diese unterscheiden sich in der verfügbaren Handelssoftware und bei der Auswahl bezüglich der Anlageklassen, mit denen Traderinnen und Trader bei Admiral Markets handeln und spekulieren können.

Drei der Kontomodelle laufen dabei auf der MetaTrader 5 Software und zwei auf der MetaTrader 4 Software. Jeweils im MT4 als auch im MT5 wird bei Admiral Markets ein Raw Spread und ein Traditional Spread angeboten. Der MT5 verfügt darüber hinaus über ein Investoren Konto mit dem der Kunde sich per Copytrading mit anderen Tradern vernetzen kann.

Die Raw Spread Konten “Zero.MT4” und “Zero.MT5” haben Spreads ab 0.0 Pip plus 6 USD Kommission. Die Traditional Spread Konten “Trade.MT4” und “Trade.MT5” haben Spreads ab 0.5 Pip ohne Kommissionen. Das Kontomodell “Invest.MT5” ist ausschließlich fürs Copytrading gedacht.

Die Konditionen im Überblick:

Inhalte Trade.MT4 Zero.MT4 Trade.MT5 Invest.MT5 Zero.MT5
Mindesteinzahlung 100 Euro 100 Euro 100 Euro 1 Euro 100 Euro
Anzahl Einzahlwährungen zur Auswahl 10 10 10 10 10
Anzahl Handelsinstrumente 150 60 3.800 4.550 60
Verfügbarer Hebel für private Kunden 1:30 1:30 1:30 1:30 1:30
Verfügbarer Hebel für professionelle Kunden 1:500 1:500 1:500 1:500 1:500
Nachschusspflicht Nein Nein Nein Ja Nein
Hedging erlaubt Ja Ja Ja Nein Ja
Expert Advisors erlaubt Ja Ja Ja Ja Ja
Spread (Pips) ab 0.5 ab 0.0 ab 0.5 ab 0.0 ab 0.0
Kommission Keine 6 USD Keine möglich 6 USD

Darüber hinaus besteht bei Admiral Markets die Möglichkeit ein islamisches Konto zu führen. Dies ist besonders wichtig für Trader die an den Börsen handeln, aber gleichzeitig ihren Glauben nicht verletzten wollen. Das besondere am islamischen Konto ist, dass es keine Abbuchungen oder Gutschriften für Swaps gibt. Dadurch wird das Zinsverbot im islamischen Glauben nicht verletzt.

Einzahlungen bei Admiral Markets

Die Zahlungsvarianten eines Online Brokers sollten vor allen Dingen effektiv, schnell und zuverlässig funktionieren. Des Weiteren schätzen viele Kunden die Annehmlichkeiten, zwischen verschiedenen Varianten bei den Ein- und Auszahlungen wählen zu können. Dadurch entsteht eine Menge an Flexibilität und es ermöglicht den Nutzern, auch von unterwegs Gelder auf das Brokerkonto einzuzahlen.

Admiral Markets bietet die folgenden Varianten für Einzahlungen an:

  • Banküberweisung
  • Zahlung per Kredit- oder Debitkarte
  • Einzahlung übers E-Wallet, Skrill oder Neteller
  • Zahlung per Sofortüberweisung
Einzahlungsmöglichkeiten bei Admiral Markets

Einzahlungsmöglichkeiten bei Admiral Markets

Für Auszahlungen, die vom Brokerkonto abgehen sollen bietet Admiral Markets ebenfalls verschiedene Methoden:

  • Auszahlung per Banküberweisung
  • Auszahlung übers E-Wallet, Skrill oder Neteller
Auszahlungsmöglichkeiten bei Admiral Markets

Auszahlungsmöglichkeiten bei Admiral Markets

Insgesamt lässt sich zu den Ein- und Auszahlungen bei Admiral Markets festhalten, dass eine ausreichende Anzahl an Varianten für die Kunden zur Verfügung steht. Zwar gibt es durchaus Marktteilnehmer, die sich in diesem Bereich noch facettenreicher zeigen, jedoch handelt es sich dabei eher um zusätzliche Spielerei.

Die getestet Methoden der Ein- und Auszahlung funktionierten in unserem Test ausnahmslos einwandfrei und innerhalb angemessener Zeiträume. Dies ist durchaus ein Zeichen dafür, dass bei Admiral Markets seriös und zuverlässig gearbeitet wird und dass die Kunden sich auf das Wort ihres Brokers verlassen können. Bekanntermaßen ist ein vorhandenes Vertrauensverhältnis zwischen den Kunden sowie dem Anbieter besonders wichtig.

Handelbare Finanzinstrumente bei Admiral Markets

Grundsätzlich verbinden viele Menschen mit alternativen Finanzprodukten weiterhin die klassischen Aktien und ETFs. Der Broker Admiral Markets bietet seinen Kundinnen und Kunden insgesamt über 4500 dieser Produkte an, aus denen eine Auswahl erfolgen kann. Folgende Anlageklassen können bei Admiral Markets per CFD gehandelt werden:

  • Währungen
  • Kryptowährungen
  • Metall
  • Energie
  • Agrarrohstoffe
  • Index Future
  • Rohstoff Futures
  • Cash-Index
  • Aktien
  • ETF
  • Anleihe

Diese Auswahlmöglichkeit ist besonders für Händler, die sich sehr intensiv mit den wirtschaftlichen Entwicklungen, auch denen von einzelnen Unternehmen auseinandersetzen, immens wichtig, sodass eine Auswahl besteht, mit der eine Kombination entstehen kann, um ein Portfolio zu entwickeln, dass den eigenen Ansprüchen am Ende auch wirklich gerecht wird. Admiral Markets muss sich in diesem Punkt nicht nachsagen lassen, seinen Nutzern zu wenig zu bieten und bildet quasi einen kompletten wirtschaftlichen Markt ab, aus dem eine individuelle Auswahl getroffen werden kann.

Copytrading bei Admiral Markets

Besonders beliebt ist seit einiger Zeit das sogenannte Copytrading, bei welchem die Kunden sich Experten ausgucken können und dann deren Handlungen automatisiert nachstellen lassen können. Gewinnt der Experte Geld, so tut dies automatisch auch derjenige, welcher auf das Copytrading gesetzt hat. Es handelt sich hierbei um eine beliebte Methode, die sich insbesondere für diejenigen Nutzer eignet, welche gerade neu auf dem Gebiet der Online Broker und der alternativen Finanzprodukte sind. Admiral Markets bietet seinen Nutzern aktuell leider nicht die Möglichkeit, am Copytrading teilzunehmen und die Handlungen von erfahrenen Händlern nachzuempfinden.

Diese Handelsplattformen werden bei Admiral Markets angeboten

Admiral Markets bietet insgesamt fünf verschiedene Handelsplattformen an, auf denen die Trader ihre Ordern platzieren können. Alle fünf Plattformen sind dabei 24/7 erreichbar und es kann 24/5 zu den bekannten Marktzeiten gehandelt werden. Aktuell stehen folgende Plattformen zur Auswahl:

Während der MetaTrader 4 bereits zu den altbewährten Systemen zählt und zahlreiche Optionen für die Nutzer zur Verfügung stellt, sind die weiteren Handelsplattformen allesamt Erweiterungen des genannten Produktes. Am Ende liegt die Entscheidung, mit welcher Handelsplattform am besten gearbeitet werden kann, immer im Auge der Kunden, welche sich schlicht und einfach wohl mit der Plattform fühlen müssen und hinter dem jeweiligen System stehen sollten, da nicht wenig Zeit mit der Plattform verbracht werden wird. Es handelt sich hierbei um eine Entscheidung, die von verschiedensten Faktoren abhängig ist, zu welchen sicherlich auch der optische Faktor gehört, der bestimmt, ob das Produkt für die einzelnen Kunden auf Anhieb ansprechend ist oder eher einer Veränderung bedarf.

Die angebotene Auswahl, die von Admiral Markets zur Verfügung gestellt wird, ist unserer Ansicht nach groß genug, um für alle Nutzer eine geeignete Plattform bereit zu stellen und dabei dafür zu sorgen, dass die Rahmenbedingungen beim Handeln nahezu perfekt ausgestaltet sind. Schauen wir uns nun die einzelnen Plattformen im Detail an.

MetaTrader 4

Bei Admiral Markets können private Händler über die MetaTrader 4 Software handeln. Der MetaTrader 4 wurde von der Firma Metaquotes entwickelt und gilt als eine der beliebtesten Forex- und CFD Trading Plattformen weltweit. Neben einer intuitiven und übersichtlichen Handelsoberfläche bietet MetaTrader 4 eine Vielzahl an Analysetools sowie Indikatoren an.

Im MT4 können folgende Ordertypen benutzt werden:

  • Market Order
  • Stop Buy / Stop Sell Order
  • Buy Limit / Sell Limit Order
  • Trailing Stops
  • Stop Loss
  • Take Profit

Der MetaTrader 4 kann sowohl als Desktop Variante für Windows, als auch für Mac heruntergeladen werden. Darüber hinaus bietet der Broker die MT4 App für Android und IOS an.

Meta Trader Supreme Edition

Die Meta Trader Supreme Edition ist eine eigene Weiterentwicklung des Meta Traders von Admiral Markets. Er bietet einige nützliche Addons und auch eine grafische Überarbeitung der Oberfläche an. Die Features im Überblick:

  • Exklusive technische Analysen von Trading Central
  • Ein eingebautes Sentiment Tool welches die Positionierung der Anleger im Markt wiederspiegelt
  • Ein verbessertes Mini Terminal mit dem sich die One-Klick Order um SL und den TP erweitern lässt, für noch schnelleres handeln.
  • Einen verbesserten Marktterminal, mit dem sich die Märkte schneller und effizienter handeln lassen.
  • Einen Tick Chart Trader
  • Connect Plugin für Realtime Nachrichten
  • Indikator Paket mit zusätzliches Indikatoren
  • Trading Simulator zum Backtesten von manuellen Strategien
  • Mini Charts zum anzeigen verschiedener Zeiteinheiten innerhalb eines Chartfensters

Der Meta Trader Supreme ist als Addon sowohl für den Meta Trader 4 als auch für den Meta Trader 5 verfügbar.

Meta Trader Webtrader

Der Webtrader ermöglicht es Händlern von überall aus über den Browser zu handeln, ohne dabei die Meta Trader Software selber installieren zu müssen. Dies ist besonders praktisch wenn man von einem Computer aus handeln möchte der einem nicht gehört und deswegen eine Installation der Handelssoftware nicht möglich wäre.

Der Webtrader kann sowohl für eine MT4 als auch ein MT5 Konto benutzt werden und funktioniert mit allen gängigen Browsern. Die ist besonders interessant für MAC Benutzer, da die Meta Trader Software bekanntermaßen immer wieder Probleme auf dem MAC macht. Dies tritt besonders häufig nach Updates seitens Apple auf.

Meta Trader 5

Der Meta Trader 5 ist die Weiterentwicklung des Meta Trader 4. Neben den bereits bekannten Funktionen des MT4 hat der MT5 gerade für Programmierer weitere Vorteile. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Auswahl an Produkten zum Handeln.

Während der Kunde im MT4 ca. 150 handelbare Instrumente hat, sind es im MT5 sagenhafte 3.800 handelbare Instrumente. Besonders für die Trader, welche sich auf den aktiven Aktienhandel fokussieren, lässt der MT5 von Admiral Markets keine Wünsche offen.

Stereo Trader

Zusätzlich zu den Meta Tradern bietet Admiral Markets seinen Kunden den Stereo Trader als weiteres kostenloses Addon an. Der Stereo Trader ist ebenfalls ein Addon welches sich einer gewissen Beliebtheit unter Tradern erfreut. Während die Meta Trader Supreme Version bereits einige Erweiterungen mit sich bringt setzt der Stereo Trader nochmal eins drauf:

Admiral Markets Stereo Trader

Admiral Markets Stereo Trader

Meta Trader Mobile App

Die Meta Trader 4 und Meta Trader 5 App bietet folgende Features:

  • 24/5 Zugang zu den Märkten
  • Ortsunabhängigen Handel
  • Handelshistorie des Handelskontos
  • Verschiedene Möglichkeiten des Chartings
  • Verschiedene Zeiteinheiten: Von einer Minute bis einem Monat
  • Die gängigsten und beliebtesten technischen Indikatoren
  • Broker Newsfeed

Schulung- und Weiterbildungsangebote bei Admiral Markets

Da es sich bei den angebotenen Produkten, insbesondere bei den CFDs um Produkte handelt, die durchaus eine gewisse Komplexität aufweisen, ist es besonders für neue Trader notwendig und sinnvoll, sich in regelmäßigen Abständen fortzubilden und sich mit den Produkten vertraut zu machen. Im Idealfall bieten die Broker selbst solche Fortbildungen an und versetzen ihre Kundinnen und Kunden in die Lage, mit vollem Durchblick auf der eigenen Plattform zu traden. Admiral Markets kommt seiner Verantwortung auch in diesem Bereich vorbildlich nach und setzt, ganz im Zeichen der Digitalisierung, hauptsächlich auf Webinare, welche von den Tradern in der Regel kostenfrei angeschaut werden können.

Ein praktischeres Angebot ist kaum vorstellbar, da viele private Händler so die Gelegenheit haben, vom heimischen Arbeitsplatz oder aus dem Büro heraus, an einem solchen Webinar teilzunehmen und dann in Zukunft noch erfolgreicher zu handeln. Gelegentlich bietet Admiral Markets auch Seminare an, die in der Präsenz besucht werden können und bei denen auch die Möglichkeit besteht, sich mit anderen Tradern auszutauschen.

Die verschiedenen Fortbildungsangebote bei Admiral auf der Website im Überblick:

  • Webinare
  • FAQ – Die häufig gestellten Fragen
  • Ein Glossar = Lexikon zu den verschiedenen Begrifflichkeiten
  • Trading Seminare (offline)
  • Risikomanagement
  • Artikel und Tutorials
  • Orderarten
  • Contracts for Difference – der CFD im Detail
  • Der Dax 30
  • Expert Advisors
  • Forex 1×1
  • Trader Ausbildung
  • Höher! Schneller! Weiter! – Trader Ausbildung für Fortgeschrittene
  • Trading Podcast

Neben dem Ausbildungssegment verfügt Admiral ebenfalls über eine Sektion mit Analysen und Marktkommentaren von ausgewählten Profi-Tradern. Dies soll den Kunden zusätzlich bei seinem Einstieg in die Welt des Börsenhandels unterstützen.

Besonders hervorzuheben ist der Videokurs Höher! Schneller! Weiter!, welcher sich an Fortgeschrittene Händler richtet. Dieser ist kostenfrei auf dem Youtube Kanal von Admiral Markets zu finden.

Admiral Markets Ausbildung

Admiral Markets Ausbildung

Auch der Trading Podcast ist durchaus interessant und mit einer durchschnittlichen Länge von 30 Minuten weder zu lang noch zu kurz. Gerade für Anfänger hält dieser einige tiefere Markteinblicke parat um einen auf den Weg zum Erfolg an der Börse zu begleiten.

Eine weitere Variante, um Erfahrungen zu sammeln und sich mit den Bedingungen beim Broker Admiral Markets vertraut zu machen, bietet das kostenfreie Demokonto, auf dem die verschiedenen Strategien von den Kunden getestet werden können.

Reputation von Admiral Markets im Internet

Der gute Ruf, den sich das Unternehmen Admiral Markets erarbeitet hat, findet sich auch im World Wide Web und in den einschlägigen Foren wieder, in denen zahlreiche Nutzerinnen und Nutzer vom Online Broker ihre Erfahrungen teilen. Dies ist besonders bemerkenswert, da in der Regel hauptsächlich Menschen zur Tastatur greifen um einen Kommentar zu verfassen, welche mit der einen oder anderen Darbietung eines Unternehmens eben nicht zufrieden sind.

Daher können die zahlreichen positiven Bewertungen gleich doppelt als Kompliment betrachtet werden. Jene unterstreichen auch unseren Eindruck, welcher besagt, dass Admiral Markets völlig zurecht eine gute Position auf dem umkämpften Markt der Online Broker inne hat und wohl auch in Zukunft zu den stärksten Unternehmen in diesem wachsenden Wirtschaftssektor sein wird.

 

Du fragst dich ob dein Broker seriös ist? Dann schau unter unserer Kategorie “Broker” vorbei und überzeuge dich davon ob deine Broker Wahl eine gute Wahl war!

product-image

Admiral Markets

8.5

Admiral Markets ist ein gestandener Broker mit gigantischer Auswahl an handelbaren Instrumenten. Auch schafft die Regulierung in drei Ländern auf zwei Kontinenten vertrauen. Die Handelskonditionen sind solide und der Broker bietet Fortbildungsmaßnahmen auf seiner Website an. Von uns gibt es dafür starke 8,5 von 10 Punkten.

Positiv
  • Dreifach reguliert: FCA / CySEC / AFSL
  • Ca. 4.500 handelbare Instrumente
  • 19 Jahre am Markt
  • Mindesteinzahlung ab 100 Euro
  • Handelskonten in 10 Währungen
Negativ
  • Häufige Anrufe vom Kundensupport
  • Identifikation via IDNow funktioniert häufig nicht
  • Kein Copytrading
Trading Lexikon

53 Millionen $ Strafe gegen AGM Markets, sowie zwei andere Broker

Previous article

ASIC beschließt Hebel auf europäisches Niveau zu begrenzen!

Next article
Login/Sign up
>