Grenke Aktie
0

Grenke Aktie steigt um mehr als 20%

Die Leasinggesellschaft Grenke sieht sich von einem zentralen Vorwurf des britischen Leerverkäufers Fraser Perring weiter entlastet. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG hatte Grenke mitgeteilt, dass sie zu den Stichtagen 30. Juni 2020 und 15. September 2020 für mehr als 98 % der Bankguthaben Bestätigungen von den Banken erhalten habe. “Aufgrund des internationalen Postversands werden die ausstehenden Bankbestätigungen Mitte Oktober 2020 erwartet”, erklärte Grenke.
Die Geldwäsche-Sondereinheit der Zollbehörden hat derzeit acht Verdachtsmeldungen identifiziert, die in einem möglichen Zusammenhang mit den aktuell gegen Unternehmen der Grenke-Unternehmensgruppe erhobenen Vorwürfe stehen könnten, erklärte das Bundesfinanzministerium. Ob es einen solchen Zusammenhang gebe, könne gegenwärtig „noch nicht abschließend beantwortet werden“.

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG hatte Grenke mitgeteilt, dass sie zu den Stichtagen 30. Juni 2020 und 15. September 2020 für mehr als 98 % der Bankguthaben Bestätigungen von den Banken erhalten habe.

KPMG

Die Grenke Aktie war Mitte September um fast 50% abgesackt und erholt sich nun langsam wieder. Heute konnte das Wertpapier des Unternehmens an der Frankfurter Börse um ganze 20% zulegen. Damit liegt sie über 37 Euro. Die Grenke Aktie ist seit dem 24. Juni 2019 Teil des MDax, zuvor war die Grenke Aktie im SDax gelistet.

Die Firma Grenke ist ein deutscher Finanzdienstleister mit Sitz in Baden-Baden und ist spezialisiert auf Leasing von Produkten der Bürokommunikation. Mehr zur Firma Grenke findest du auf Wikipedia.

Die neusten News zu Aktien, Indices, Devisen und Krypto Märkten findest du in unserer Newssammlung HIER.

Trading Lexikon

Tesla steigert Absatz in Q3-2020

Previous article

FCA verbietet den Verkauf von Kryptowährung Derivaten

Next article

You may also like

More in Aktien