Dai

0
Dai

Was ist Dai?

Als erste dezentralisierte Asset-backed Kryptowährung ist Dai ein Krypto-Asset, das versucht, einen stabilen 1:1-Wert mit dem US-Dollar aufrechtzuerhalten, indem es andere Krypto-Assets in Verträgen bindet.

Dies bedeutet, dass im Gegensatz zu anderen Asset-backed Kryptowährungen, die von gewinnorientierten Unternehmen ausgegeben werden können, Dai das Produkt von einer Open Source Software namens Maker Protocol ist, einer dezentralen Anwendung, die auf der Ethereum Blockchain läuft.

Als solche erhalten Dai ihren Wert nicht dadurch, dass sie durch US-Dollars gesichert sind, die von einem Unternehmen verwahrt werden, sondern durch besicherte Schulden, die in Ether (ETH), der Kryptowährung von Ethereum, denominiert sind.

Falls du damit nicht vertraut bist, bieten besicherte Kredite einem Kreditgeber die Möglichkeit, einen Kredit mit Vermögenswerten zu besichern, die er besitzt. Historisch gesehen haben diese Kredite einen niedrigeren Zinssatz als unbesicherte Kredite, weil sie es den Kreditgebern ermöglichen, den Vermögenswert zu beschlagnahmen und zu verkaufen, wenn die Kreditnehmer nicht in der Lage sind, die Kredite zu bezahlen.

Crypto 4

Das Maker-Protokoll ermöglicht es Kreditnehmern, ETH und andere Krypto-Vermögenswerte über Smart Contracts, die auf Ethereum laufen, zu sperren und zu verpfänden, um neue DAI-Tokens in Form von Krediten zu generieren.

Wenn Kreditnehmer die gesperrten ETH zurückerhalten möchten, müssen sie die Dai an das Protokoll zurückgeben und eine Gebühr bezahlen. Im Falle einer Liquidation nimmt das Maker-Protokoll die Sicherheiten an sich und verkauft sie über einen internen marktbasierten Auktionsmechanismus.

Das Angebot an Dai kann von keiner Partei im Netzwerk verändert werden. Vielmehr wird es durch ein System intelligenter Verträge aufrechterhalten, die so konzipiert sind, dass sie dynamisch auf Änderungen des Marktpreises der in ihren Verträgen enthaltenen Vermögenswerte reagieren.

Wie funktioniert Dai?

Dai ist ein Krypto-Asset, das durch andere Kryptowährungen abgesichert ist.

Wenn Nutzer Dai erwerben möchten, können sie ETH ausgeben, um den entsprechenden Dollarbetrag in Dai an einer Börse zu kaufen, oder sie können ETH und andere Vermögenswerte mit dem Maker-Protokoll absichern.

Die letztere Methode erlaubt es Nutzern, die ihre ETH nicht verkaufen wollen, trotzdem Dai zu erwerben.

Collateralized Debt Positionen
Collateralized Debt Positions (CDPs) sind die Smart Contracts des Maker-Protokolls, mit denen Nutzer ihre Sicherheiten (d.h. ETH oder BAT) sperren und Dai generieren können.

Crypto 3

CDPs können als sichere Tresore für die Aufbewahrung der oben genannten Sicherheiten angesehen werden. Um der Volatilität der Krypto-Sicherheiten Rechnung zu tragen, sind Dai oft überbesichert, was bedeutet, dass der erforderliche Einzahlungsbetrag in der Regel höher ist als der Wert der Dai.

So müssen Nutzer beispielsweise 200 $ in ETH einzahlen, um 100 $ Dai zu erhalten, was den möglichen Wertverlust von ETH ausgleichen soll. Wenn ETH also um 25 % an Wert verliert, sind die 100 Dollar in Dai immer noch sicher durch 150 Dollar in ETH abgesichert.

Um die gespeicherten ETH zurückzuerhalten, muss der Nutzer die Dai zurückgeben und eine Stabilitätsgebühr bezahlen.

Weitere ausführliche Erklärungen zu allen Begrifflichkeiten der Finanzwelt findest du HIER in unserem Lexikon, auch Wikipedia hat weitere spannende Informationen zum Thema.