Avalanche

0
Avalanche

Was ist Avalanche (AVAX)?

Avalanche ist eine Dachplattform zur Einführung von Apps für dezentralisierte Finanzen (DeFi), Finanzanlagen, Handel und andere Dienstleistungen.

Avalanche will eine Art globale Vermögensbörse sein, die es jedem ermöglicht, jede Form von Vermögenswerten zu lancieren oder zu handeln und sie auf dezentralisierte Weise mit Hilfe von Smart Contracts und anderen innovativen Technologien zu kontrollieren.

Die Entwickler von Ava Labs behaupten, dass Avalanche das erste Smart-Contract-Netzwerk ist, das standardmäßig den Abschluss von Transaktionen in weniger als einer Sekunde ermöglicht.

Crypto 2

Das Hauptnetzwerk von Avalanche wurde im September 2020 gestartet. Der plattformeigene Token, AVAX, führt verschiedene Aufgaben innerhalb von Ökosystem aus und fungiert auch als Belohnungs- und Zahlungssystem für die Nutzer.

Funktionsweise

Avalanche bietet dezentralen Asset-Handel, den jeder starten und nutzen kann. Und das mit einem Netzwerk, das im digitalen Raum einzigartig ist und Transaktionsbestätigungen innerhalb von Sekunden ermöglicht.

Ziel der Entwickler ist es, die riesige, fragmentierte und oft undurchsichtige Welt des Asset-Handels unter einem Dach zu vereinen und einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Die Entwickler können alle Arten von Einheiten erstellen und gemeinsam nutzen, von Blockchains bis hin zu digitalen Darstellungen beliebiger Vermögenswerte, und ihnen den Handel nach beliebigen Parametern ermöglichen. Dazu gehört zum Beispiel die Nachahmung von Compliance-Vorschriften in verschiedenen Rechtsordnungen.

Crypto 2Crypto 4

Der AVAX-Token stellt die interne Zahlungsmethode von Avalanche dar und wird für die Abrechnung von Transaktionen sowie für Anreize und ähnliche Zwecke verwendet. Nutzer können auch passives Einkommen erzielen, indem sie ihre Coins im Netzwerk einsetzen.

Wie viele Token sind im Umlauf?

Die maximale Anzahl von AVAX ist auf 720.000.000 (720 Millionen) Token begrenzt. Der Genesis-Block enthielt die Hälfte des Angebots.

Die andere Hälfte wird nach einer Emissionskurve freigegeben, die im Whitepaper von Avalanche beschrieben ist. Ein wesentlicher Unterschied zur Bitcoin-Emission – die unveränderlich ist – besteht darin, dass die Freisetzungsrate von AVAX durch einen Konsens der Gemeinschaft geändert werden kann. Das Angebot kann nicht verändert werden; das einzige, was vom Konsens abweichen kann, ist die Rate, mit der die Angebotsobergrenze erreicht wird.

Ein weiterer Unterschied zu Bitcoin und vielen anderen Netzwerken ist, dass Transaktionsgebühren “verbrannt” werden, um die Token-Knappheit zu erhöhen. Dieser Prozess wird durch die Ausgabe bzw. “Prägung” neuer Münzen ausgeglichen.

Die Transaktionsgebühren selbst variieren je nach der Art der Aufgabe, die die AVAX-Transaktion im Avalanche-Netzwerk ausführt.

Crypto 3

Sicherheit

Avalanche ist ein Proof-of-Stake (PoS)-Protokoll, das Nutzer für den Einsatz ihrer Coins belohnt. PoS-Netzwerke sind wegen ihrer leichten Angreifbarkeit in die Kritik geraten, wobei in einigen Fällen ernsthafte Schwachstellen aufgedeckt wurden.

Laut Ava Labs umgeht Avalanche dieses Problem, indem es die Steuerung so verändert, dass es für einen Angreifer nahezu unmöglich wird, heimlich den notwendigen Konsens zu erreichen.

Weitere ausführliche Erklärungen zu allen Begrifflichkeiten der Finanzwelt findest du HIER in unserem Lexikon, auch Wikipedia hat weitere spannende Informationen zum Thema.

Algorand

Next article